Alle Beiträge von info@unikauf.de

Welche 100mm Inline Skates kaufen?

Welche 100mm Inline Skates kaufen?

Welche 100mm Inline Skates kaufen? – Inliner Blog. Was ist besser K2 Vo2 100 x Pro oder Rollerblade Macroblade 100? K2 Radical 100 oder Rollerblade Tempest 100? K2 Sodo oder Rollerblade Maxxum 100? Wir haben die beiden Skates unter die Lupe genommen und bringen Ihnen die Vorteile und Nachteile ein Stück näher.

K2 vs. Rollerblade 100mm Inline Skates

Welcher Skate ist der bessere Inline Skate?

Da sich die Passformen von Rollerblade und K2 sehr deutlich unterscheiden, sodass der schmale Fuß besser in den K2 als in den Rollerblade passt und umgekehrt, macht die Bewertung natürlich etwas schwieriger, dennoch gibt es abgesehen von der dünnen und dicken Passform, für jeden Skate positive und negative Aspekte hinsichtlich der Verarbeitung, Schnürung, usw.

Produktvorstellung & Test 1

K2 Vo2 100 x Pro

Der K2 Vo2 100 x Pro ist ein guter Fitness und Training Inline Skate in der gewohnten, guten Qualität von K2. Wie schon die letzten Jahre zuvor besteht dieser Skate wieder aus einer Vo2.2 Schiene, einem Vo2 Cuff, sowie einer Hi-Lo Technik mit 2x 100mm Rollen hinten und 2x 90mm vorn mit ILQ 9 Kugellager. Die Passform vom Vo2 100 Skate ist sehr gut. Der Skate hat einen bequemen und weichen Softboot Innenschuh mit dem bekannten Vortech Belüftungssystem, wird aber von einer Cuff Schale umschlungen, welche einen guten und stabilen seitlichen Halt geben.

Rollerblade Macroblade 100

Der Macroblade 100 von Rollerblade ist ein Klassiker von Rollerblade der wie der VO2 100 von K2, seit vielen Jahren immer wieder auf den Markt kommt. Der Macroblade ist wegen seiner ausgezeichneten Passform sehr beliebt. Gerade für Menschen mit breiteren Füßen oder höheren Rist sind die Rollerblade Modelle durch die große und breite Passform sehr ansprechend. Der Macroblade wurde mit einer fließgepressten Alu-Schiene mit 4x 100mm Rollen und ILQ 9 Kugellager ausgestattet. An Stelle eines Vortech Belüftungssystems hat der Macroblade einen Boot mit Zwischensohle und Brandsohle. Dieses Zusammenspiel ist auf unebenen Straßen spürbar, denn diese Kombination wirkt Stoß und Vibration absorbierend.

K2 Vo2 100 X Pro oder Rollerblade Macroblade 100?

Oberschuh & Schnürung: Sowohl das K2 Schnellschnürsystem, als auch das K2 Vortech Lüftungssystem vom K2 Vo2 100 x Pro, schlagen das gewöhnliche Schürsystem und den durchnschnittlich gebauten Oberschuh vom Macroblade 100 doch deutlich.
Die Schafthöhe ist bei beiden Skates fast gleich hoch.

Schiene: Bei der Schiene kann der Rollerblade Macroblade 100 dann bei all den Jenigen richtig punkten, für die sich der Sinn der Hi-Lo Schiene vom K2 Vo2 100 nicht wirklich erschließt. Die Schiene des Macroblade ist mit 4x 100mm Rollen ordentlich bestückt. Der K2 wurde mit einer 100 / 90 mm Hi-Lo Schiene ausgestattet, was für die gute Wendigkeit sorgen soll. Es ist fragwürdig ob ein Inlineskater mit 100mm Rollen Probleme mit der Wendigkeit haben dürfte.
Dieses System ist daher etwas Fragwürdig, daher geht der Punkt an den Macroblade 100.

Preis UVP: Hier gewinnt der Macroblade 100 mit 279,95 € gegenüber dem K2 Vo2 100 mit 299,90 €.

Fazit: Da diese Skates sich technisch nicht um Welten unterscheiden, jedoch der Preis vom Macroblade besser ist, würden wir uns hier für den Rollerblade Macroblade 100 entscheiden.


Produktvorstellung & Test 2

K2 Sodo

Der K2 Sodo Skate ist ein optisch schöner und technisch top ausgestatteter Freeskate der Neuzeit. Mit 4x 100mm Rollen und einer sehr robusten und stabilen Konstruktion ist der Skate der perfekte Urban und Freeskate. Etwas negativ fällt das Gewicht des K2 Sodo auf. Man muss schon stramme Waden haben oder einen gewöhnlichen Urban Freestyle Skate am Fuß gewöhnt sein, um damit klar zu kommen.

Rollerblade Maxxum 100

Bei Rollerblade ist das Gegenstück zum K2 Sodo, der Rollerblade Maxxum 100 Skate. Dieser Skate wurde vor 2 Jahren ursprünglich auf den Markt gebracht um der hohen Anfrage an Hartschalen Inline Skates mit hoher Rollengröße gerecht zu werden. Der Skate wurde Dank seiner guten Verarbeitung gut von den Endverbrauchern angenommen – ein echter Verkaufsschlager wurde er jedoch bis heute nicht mehr. Der Maxxum 100 ist mit seiner sehr stabilen und korpulenten Bauweise Ideal für Freeskating geeignet, da die Hartschale einiges mitmacht. Auch hier fällt das Gewicht, (wenn auch nicht so drastisch wie beim K2 Sodo) auf. Gegenüber gewöhnlichen Inline Skates der heutigen Zeit hat man doch deutlich etwas in der Hand.

K2 Sodo oder Rollerblade Maxxum 100 kaufen?

Oberschuh & Schnürung: Gleichstand beim Oberschuh und der Schnürung. Zwar ist der Oberschuh des Maxxum 100 Skates ein viel bequemerer Innenschuh mit wirklich guter Passform, jedoch gestaltet sich das Schnüren bei dem Maxxum 100 jedoch wegen der Hartschale die ab einem gewissen Punkt natürlich nicht nachgibt, etwas schwierig, wodurch in diesem Punkt der K2 Sodo diesen Punkt ergattert. Der Sodo Oberschuh ist nicht schlecht, kommt aber an den Maxxum 100 nicht heran. Die Schnürung ist bis auf das Design der Schnallen identisch, jedoch wie beschrieben wesentlich leichter zu justieren da hier keine Hartschale den Weg versperrt.

Schiene: Das Positive an beiden Schienen ist schon einmal, das beide Schienen durch die Verschraubung austauschbar sind, was heut zu Tage nicht mehr üblich ist. All zu oft werden die Schienen heute vernietet und sind dann eben nicht austauschbar. Ebenso wurde auf beiden Skates hochwertiges Aluminium verwendet.
Gleichstand bei der Schiene.

Preis UVP: Maxxum 100 -> 339,90 € | Sodo Skate 279,90 €
Extra: Das Gewicht vom Sodo Skate ist gegenüber des Maxxum 100 doch extrem heftig. Daher verteilen wir in dieser Kategorie einen Pluspunkt für den Maxxum 100.

Fazizt: Es herrscht absoluter Gleichstand. Wen das Gewicht einens Urban oder Freestyle Skates nicht stört, kann zum K2 Sodo greifen.
Wer lieber einen leichten Skate mit stabiler Schale möchte, sollten den Maxxum 100 wählen.


Produktvorstellung & Test 3

K2 Radical 100

Der Klassiker mit 4 x100mm Rollen für Langstrecken Sportler und ambitionierte Freizeit Inlineskater ist der K2 Radical 100. Diesen Skate gibt es schon sehr lange immer wieder in leicht veränderten und überarbeiteten Details und Designs. Technisch ein super Skate. Sowohl zum Umsteigen von Freizeit Skates auf Speedskates, als auch für Marathon Läufer geeignet. Die Schnürung vom Radical 100 ist mit normalen Schnürsenkeln, sowie dem Strumpf seit Jahren unverändert geblieben. Hier würde man sich mal wieder eine Neuerung als Kunde wünschen.

Rollerblade Tempest 100

Mit 4x 100mm Rollen und einem hochwertigen Zusammenspiel aus bequemer Oberschuh und Aluminium Schiene ist der Tempest 100 der perfekte Marathon Inline Skate. Auch der Tempest 100 ist der Klassiker von Rollerblade den es seit Jahren gibt und immer sehr beliebt ist. Gerade der bequeme Innenschuh und die gute Kraftübertragung stehen bei diesem Skate auf der positiven Seite.
Geschmackssache ist bei diesem Skate die Schnürung – viele lieben die asymmetrische Schnürung, andere Leute mögen es überhaupt nicht. Diese Schnürtechnik ist und bleibt ein Knackpunkt.

K2 Radical 100 oder Rollerblade Tempest 100?

Oberschuh & Schnürung: Beide Skates haben eine ausgezeichnete Passform. Unterschiede gibt es in der Durchlüftung – hier schneidet der Tempest 100 besser ab. Auch bei der Schnürung hat der Tempest mit der asymetrischen Schnürung und dem Ratschenband oberhalb des Schuhs, die Nase vorn. Der K2 ist hier leider nur mit einer normalen Schnürung und Klettverschluss Bändern ausgestattet.

Schiene: Hier ist es ein Unentschieden. Bei beiden Skates wurde eine geschraubte Schiene verbaut, welche auch seitlich verstellbar ist.

Extra: Der Rollerblade Tempest hat kein Bremssystem am Skate, was für viele Inlineskater ein hohes Manko darstellt. Daher bekommt der K2 mit einer montierten K2 Bremse einen extra Punkt.

Preis UVP: K2 Radical 339,90 € | Rollerblade Tempest 429,90 €

Fazit: Wer ohne Bremssystem gut zurechtkommt und das nötige Kleingeld beisammen hat, sollte zum Rollerblade Tempest greifen.
Der K2 Radical 100 ist jedoch abgesehen von der Schnürung ein sehr guter Skate und ist für deutlich weniger Geld zu haben.

Inline Skates 3 oder 4 Rollen

Inline Skates 3 oder 4 Rollen

Wir erklären Ihnen die Vorteile, Nachteile, sowie die Unterschiede zwischen den 3 Rollen und 4 Rollen Inline Skates, die sogenannten Triskates und 3-wheeler.

Inliner 3 oder 4 Rollen Beratung

Die im Moment wohl am häufigsten gestellten Fragen sind die Folgendenen:

Inline Skates 3 oder 4 Rollen
Inline Skates 3 oder 4 Rollen

3 Rollen oder 4 Rollen Inline Skates kaufen?

Diese Frage bezieht sich sehr stark darauf „was möchten Sie mit den Skates machen?“ Sind Sie der Freizeit Skater der gern mal zur Eisdiele fährt? Oder doch der Langstreckenläufer der mehrmals in der Woche Inliner fährt? Generell ist ein 3 Rollen Inliner nur dann zu empfehlen, wenn Sie wirklich vorhaben auf lange Strecken und hoher Geschwindigkeit zu skaten. Für Freizeitläufer sind die 3-Rollen Skates vermutlich zu schnell, da Sie ja dort anstatt der im Moment gewöhnlichen 4x 84mm oder 4x 90mm – 3x 125mm Rollen auf dem Skate haben.
Für Freizeit Inlineskater bleibt die Empfehlung auf 4-Rollen Inliner.

 

Vorteile 3 Rollen Inline Skates

Die Vorteile bei den 3-Rollen Inliner / 3-wheeler / Triskates liegen ganz klar in der Rollengröße in Abhängigkeit zur Schienenlänge.
Wer zuvor schon Speedskates oder auch 100 mm Fitness Skates gefahren hat, kennt die Problematik der super langen Schiene, die Ihre Wendigkeit immer stark beeinflusst. Bei den 3-Rollen Inline Skates haben Sie trotz einer höheren Rollengröße eine kürzere Schiene und sind somit auch bei hohen Geschwindigkeiten deutlich wendiger und flexibler. Ebenso macht diese kurze Schiene jeden Inlineskater noch ein Stück sicherer auf den Skates.

 

Vorteile 4 Rollen Inline Skates

Die Vorteile der 4 Rollen Inline Skates liegen sowohl im Preis, da die neue 3-Rollen Variante deutlich teurer ist, dazu kommt auch der ganz entscheidende Punkt, das die 3-Rollen Skates nur von stark fortgeschrittenen Läufern und Speedskatern gefahren werden können. Für Fitness und Freizeitskater sind die normalen 4-Rollen Inliner deutlich sicherer und leichter zu beherrschen.
Die Technik ist ebenso ein entscheidender Punkt – die Technik der 4-Rollen Inliner ist absolut zu 100 % ausgereift und qualitativ hochwertig.

 

Unterschied 3 Rollen und 4 Rollen Inline Skates

Die 3 Rollen Inliner und 4 Rollen Inliner unterscheiden sich vor allem in der Länge der Schiene. Die Schiene der 4 Rollen Skates ist wesentlich länger als die Schiene der 3 Rollen Skates, was natürlich in Sachen Wendigkeit einen enormen Vorteil bringt.
Die Rollengröße ist bei den 3 Rollen Inline Skates mit 3x 110mm oder 3x 125mm sehr groß und somit fast nur für fortgeschrittene Läufer oder Speedskater geeignet. Denn normale 4 Rollen Inliner sind meistens mit 4x 84mm oder 4x 90mm ausgestattet und somit deutlich kleiner.  Die Standhöhe sollte auch beachtet werden. Die Standhöhe ist auf dem 3 Rollen Inliner wesentlich höher als bei den 4 Rollen Inline Skates. Bei einer höheren Standhöhe werden mehr Muskeln, Bänder und Sehnen um die Knöchel beansprucht.

 

Beratungsklau im Fachhandel & Einzelhandel

Beratungsklau im Fachhandel & Einzelhandel

Fast jeder Fachhändler und Einzelhändler kennt die große Auswahl der Sprüche der Endverbraucher, um einen Kauf nach langer und intensiver Beratung doch noch zu verhindern. „Ich muss noch eine Nacht darüber schlafen“ oder „legen Sie es mir zurück“, die Palette der Ausreden ist groß. Dabei bleibt dem Einzelhändler und Fachhändler meist keine Wahl als freundlich zu bleiben – schließlich möchte keiner einen schlechten Ruf riskieren.

 

Im Einzelhandel beraten lassen und im Internet kaufen

Die Art und Weise, sich vor Ort im Fachhandel beraten zu lassen und es anschließend im Internet zu kaufen mag für den Endverbraucher im Moment recht angenehm und gut sein, jedoch auf lange Sicht gesehen macht sich der Endverbraucher seine Anlaufstellen dadurch kaputt. Schließlich müssen in jedem Ladengeschäft sowohl das Personal, als auch die Standard Kosten wie Strom, Wasser und nicht zu vergessen, die Materialkosten bezahlt werden. Auf Dauer kann der Einzelhandel so nicht überleben. Das Resultat wird dann in einigen Jahren so sein, das die Endverbraucher leere Städte oder auch Städte mit ausschließlich Marken-Designer Läden auffinden werden, in denen sich kaum jemand etwas leisten kann.

 

Beratungsklau auch Online ein Thema

Leider ist die respektlose und schamlose Art des in Anspruch nehmen der Dienstleistung ohne Kauf nicht nur stationär ein Thema. Auch im Online Handel schrecken die Endverbraucher nicht vor dem Beratungsklau zurück. Fast jeder Fachhändler kennt es, wenn er seine Kraft und Energie in eine fachmännische und professionelle Beratung steckt und am Ende des Telefonats / E-Mail anstatt einer Kaufentscheidung ein „ich muss nochmal drüber schlafen“ oder „ich kauf das dann heute Abend“ hören muss.

 

Warum macht der Endverbraucher den Beratungsklau?

Der Einzelhändler

Der einzige Aspekt bei der Frage nach dem Warum ist der Preis. Wenn man sich bedenkt das wie oben bereits beschrieben logischerweise meistens eine Miete in dem Ladengeschäft anfällt, dazu kommen Strom und Wasser, sowie ganz klar die Ware die eingekauft werden muss. Dazu kommt dann noch das nette und professionelle Fachpersonal das Sie, den Endverbraucher beraten kann um später dann nichts zu verkaufen.

Die günstigen Konzerne

Bei den großen Konzernen gilt vorallem eines – eine große Masse an Produkten zu günstigen Preisen. Dies ist natürlich nur machbar da viele Investoren dahinter stecken die entweder im Quartal oder jährlich Ihre Millionen in die Firmen pumpen. Allerdings sucht man hier vergeblich nach einer professionelle und fachmännische Beratung.

Das Resultat

Der Einzelhändler sowohl stationär, als auch Online werden als Informationsquelle verwendet, angerufen und angeschrieben.
Anschließend wir die Ware beim großen Konzern zum Spottpreis gekauft. Hierbei spielt die Art der Ware keine Rolle. In unserem Bericht wurden sowohl Shops und Ladengeschäft von Markenware, als auch günstige Markenläden und Shops befragt.

 

Warum ist Beratungsklau nachhaltig schlecht?

Der Betreiber kann durch die Beratung allein nicht überleben. Deshalb muss das Fachpersonal abgebaut werden. Und auch dann kann das Geschäft durch die pure Beratung mit den vielen Ausreden am Ende nicht überleben. Früher oder später wird der Laden schließen. Es bleibt dem Endverbraucher schlussendlich nur noch der große Konzern ohne Beratung – das was der Kunde ja gewünscht hat, oder?!

K2 Fit 84 Boa

K2 Fit 84 Boa

Der K2 Fit 84 Boa ist einer der beliebtesten und meistgekauftesten Inline Skates. Im Bereich Fitness und Freizeit findet dieser Inliner seinen Platz.

K2 Fit 84 Boa Test?

Bilder, oder besser Videos, sagen mehr als 1000 Worte. Hier sehen Sie die Produktvorstellung von diesem Inline Skate.

Wichtige Details zum Fit 84 Boa

Folgende Informationen werden Sie interessieren:

  • Rollengröße 84mm
  • Rollenhärte 80a
  • ILQ-7 Kugellager
  • Boa Verschlusssystem

Jetzt den einzigartigen K2 Fit 84 Boa kaufen.

Powerslide R4

Powerslide R4

Der Powerslide R4 Speedskate ist komfortabel und qualitativ hochwertig. Speedskating oder Marathon Läufe sind mit diesen Speedskates kein Problem mehr. Der Powerslide R4 ist das neue Speedskating Modell für Speedskating-Anfänger.

Powerslide R4

Was zeichnet den Powerslide R4 aus?

Da bei Speedskating-Anfängern das Bindegwebe um den Knöchel nicht gut trainiert ist, ist die Schaft und Boot Höhe des Powerslide R4 genau richtig. Dieser ausgezeichnete  Speedskate geht bis über die Knöchel, hat aber trotzdem jeglichen Komfort den man als Speedskater benötigt. Der Boot ist sehr komfortabel und bequem. Er lässt sich durch ein gewöhnliches Schnürsystem, außerdem durch ein Ratschband und einen Kletterverschluss schnüren. Die Powerslide R4 Schiene ist mit 4x 100 mm Rollen ausgestattet. Somit hat der Anfänger keinerlei Nachteile gegenüber professionellen Speedskatern.

Die Details zum Powerslide R4:

  • Rollen: Powerslide Infinity 100mm- 85A
  • Kugellager: Twincam ILQ 7
  • Schiene: Venom – 12,8″ (325mm) 4x100mm
  • Das Gewicht: 1390g (Gr.41)

Gute Speedskates Shops gibt es heut zu Tage selten. Wer Speedskates kaufen möchte, sollte in einem Shop oder Laden mit fachmännischer Beratung kaufen.
Es gibt viele wichtige Punkte die es beim Inline Skates kauf zu beachten gibt.
Außerdem ist nicht jeder Speedskate für jeden Skater passend.

Powerslide R4 Speedskates

Speedskating Anfänger

Speedskating Anfänger benötigen auf Grund ihres schlecht ausgebildeten Bindegewebes einen Speedskate der bis über die Knöchel reicht, bzw. bis über die Knöchel den Fuß stützt.

Fortgeschrittene Speedskater

Die Fortgeschrittenen Speedskater können dann auf Speed Skates wie zum Beispiel den Powerslide Double X kaufen. Skates, die nicht mehr ganz so hoch geschnitten sind, aber dennoch immer noch sehr bequem für einen Marathon Skate.

Profi Skater

Die Profis unter uns, wissen was Sie für Modelle kaufen möchten. Der Profi stellt sich seine Speedskates meist selbst zusammen. Boot, Schiene und Rollen. Wenn nicht, dann gibt es den Powerslide Core Icon komplett Skate.

Ich hoffe wir konnten Ihnen mit unserem Beitrag über den Powerslide R4 weiterhelfen.
Jetzt können Sie den Powerslide R4 ohne bedenken kaufen.

Ihr Inliner-Blog

Speedskating

Speedskating

Zwei deutsche Eishockeyspieler in Ihrer Sommerpause beim Speedskating.
Das Speedskating ist eine Disziplin im Inlineskaten, in der regelmäßig sowohl nationale als auch internationale Wettbewerbe wie zum Beispiel Weltmeisterschaften und Europameisterschaften durchgeführt werden. Die Fédération Internationale de Roller Sports verfolgt das Ziel, das diese Sportart in die Olympischen Sportarten aufgenommen wird. Außerdem ist Inline-Speedskating eine Sportart der World Games.

Beim Speed skaten gibt es folgende Wettkampfarten:

Bahnrennen
Beim Bahnrennen werden Wettkämpfe zwischen 125 m und 400 m, auf Beton-, Asphalt- oder Kunststoffrundbahnen mit einheitlicher Oberfläche ausgetragen. Es wird gegen den Uhrzeigersinn gelaufen, also links herum.

Straßenrennen
Bei einem Straßenrennen wird der Straßenkurs durch eine abgesperrte Straßenstrecke dargestellt. Die Laufstrecke muss auch nicht in sich geschlossen sein. Start und Ziel können verschieden sein. Der Unterschied zu Bahnrennen – ein Straßenkurs darf Rechtskurven beinhalten. Allerdings sind Höhenunterschiede und wechselnder Belag nicht erwünscht. Bei längeren Strecken jedoch durchaus möglich. Die StreckenLänge von Straßenkursen variiert zwischen 250 m und 10.000 m.

Langstreckenrennen
Auch für Fitnessskater Ideal geeignet, sind Langstreckenrennen. Denn die größeren Distanzen wie zum Beispiel Halbmarathon(21,1km) und Marathon(42,195km) und die wenigen Kurven bieten konditionsstarken oder technisch schwächeren Fahrern, ein unbeschreibliches Erlebnis auf abgesperrten Straßen.

Indoorrennen
Die Inline Rennen in der Halle erinnern aufgrund der geringen Rundenlänge an Shorttrack. Man fährt meist mit weichen Rollen.

Herren Schlittschuhe

Herren Schlittschuhe

Wer im Winter eislaufen möchte, sollte sich vorher gut ausstatten.
Es gibt natürlich oft Angebote in verschiedenen Lebensmitteldiscountern. Jedoch sind diese Schlittschuhe meist nur vorübergehend eine Lösung. Oft sind diese Produkte mit minderer Qualität hergestellt oder Sie finden niemals mehr ein Ersatzteil dafür.
Entscheiden Sie sich für einen K2 Schlittschuh. Hier haben Sie ein langlebiges Qualitätsprodukt mit einem bequemen Softboot und einer guten Schale. Außerdem sind die K2 Schlittschuhe mit einer hochewertigen Kufe ausgestattet die nicht sofort Rost befallen ist.

Online Shop für Herren Schlittschuhe

Marken Herren Schlittschuhe

Bei rollsport.de finden Sie Schlittschuhe für Herren mit den bekanntesten Schlittschuh herstellen wie zum Beispiel K2, Fila, Balzer, Bauer oder Graf.
Mit einem bequemen und komfortablen Schlittschuh geht man gern zum eislaufen! Mit einem unbequemen oder gar schlechten Discounter Schlittschuh drückt der Boot an allen Ecken- und Enden und ist somit unbequem. Die Folge davon ist, dass man nicht mehr Schlittschuh laufen geht.
Steigen Sie jetzt auf Marken Schlittschuhe um und profitieren Sie von stets verfügbaren Ersatzteilen. Auch nach 5 Jahren gibt es immer noch Ersatzteile für Ihren Herren Schlittschuh.

K2: K2 wurde im Jahre 1962 von den Kirschner Brüdern Bill und Don gegründet. Heute gehört K2 zur Jarden Corporation.

Fila: Die Marke Fila wurde im Jahre 1911 von den Gebrüdern Fila in Biella, Piemont gegründet. Ursprünglich stellte Fila, Kleidung für die Menschen in den italienischen Alpen her. In den 70er Jahren begannen sie dann Sportkleidung herzustellen. Dennoch war das Hauptprodukt des Unternehmens die Unterwäsche. Bekannt wurde das Unternehmen vor allem durch den Tennisspieler Björn Borg.

Bauer: langjähriger Eishockey Schlittschuh Hersteller, der in den letzten Jahren auch vermehrt für Freizeit Sportler hergestellt hat.

Graf: Ebenfalls bekannt im Eishockey Sport. Stellen Übergrößen Schlittschuhe her.

Balzer Soft Lady Schlittschuh für Damen

Damen Schlittschuhe mit Kunstlauf Kufe

Seit 1949 stellt Balzer hochqualitative Schlittschuhe her. Jedes Jahr kommen neue, sehr bequeme und sehr stylische Schlittschuhe auf den Markt.
Auf der Suche nach dem richtigen Damen Schlittschuh könnte man manchmal schon verzweifeln. Wichtig ist beim kauf von Schlittschuhen das man die richtige Größe wählt, das die Kufe aus einem guten gehärtetem Stahl ist, das der Schlittschuh bequem und warm ist. Damen Schlittschuhe können Sie bequem bei rollsport.de kaufen. Dort erhalten Sie eine Ausführliche Größenberatung vom fachmännischen Personal.

Natürlich reagierte die Firma Balzer auf die immer größer werdene Nachfrage nach Schlittschuhen mit Softboot.
Mit dem Damen Schlittschuh Balzer Soft Lady, ein Schlittschuh der Komfort-Klasse ist ein weiteres Damen Modell entstanden.
Optisch und technisch im Stil Eiskunstlauf und absolut im Trend.

Veredelte Kufe:

Die fein verarbeitete Kufe aus Spezialstahl
und die Verbindung Kufe zum Schuh entsprechen
der Qualität die man sich von einem Produkt aus
dem Hause Balzer verspricht.

Informationen zum Schlittschuh Schleifen und
die Hintergründe können Sie gerne in unserem
Presse-Artikel Schlittschuhe scheifen nachlesen.

Schlittschuhlaufen im Winter bei einem herrlichen Sonnentag, auf einem zugefrorenem See
oder in einer der vielen Eishallen in Deutschland – was gibt es schöneres?
Der Balzer Soft Lady Schlittschuh ist einfach nur weich, warm und bequem.
Auf einem speziellen Damen-Leisten gefertigt stützt der Boot durch seine sehr gute Polsterung
das Fußgelenk. Optimierte Passform durch das Tiger Comfort Plus Konzept.
Die verstärkte Sohle bewirkt einen optimalen Halt und ist nahezu verwindungssteif.
Anatomische Schaumstoffsohle mit Textilkaschierung sorgen für schmerzfreies Laufen.
Das atmungsaktive Micro-Mesh-Innenfutter optimiert das Klima im Schuh.

 

Test Schnürung und Ösen:

Bei Balzer ist nichts ungetestet! Das durchdachte
Schnürsystem speziell die Gleitösen sind
sehr hochwertig verarbeitet. Die Position
wurde optimal ausgerichtet. Der Fuß ist durch
dieses Schnürsystem fest umschlossen, die Kraft
kann somit direkt an die Kufe weitergeleitet werden.

  Die technischen Informationen:

  • genietete Kunstlaufschiene
  • anatomisch geformte Zunge
  • aufwändige Polsterung
  • atmungsaktives Innenfutter
  • Schnellschnür-System
  • Power-Strap am Schaftabschluss
  • Power-Strap am Rist
  • Anziehhilfe

Ratgeber:

Schlittschuh laufen bringt Freude und Spass. Bitte tragen Sie stets die geeignete Schutzausrüstung!
Ganz Wichtig sind ein Helm, Ellenbogen- und Knieschützer. Wir haben für Sie die geeigneten Schützer
in unserem Online Shop.

Damenschlittschuhe sollten eine Nummer größer ausgewählt werden. Bitte nehmen Sie als Bezug die Schuhgröße die Sie in Ihren normalen Straßenschuhen tragen.

Schlittschuhe für Freizeit und Eissport

Informationen und geschichtliches zum Thema „Schlittschuhe“

Die Kufe unter den Füßen – ganz genau genommen bezeichnet man den Schlittschuh als Vorrichtung mit einer Kufe, die zum Gleiten auf Eis unter die Füße geschnallt werden. Früher wurden die Schlittschuhe für Botengänge benutzt, diese fuhren auf zugefrorenen Flüssen und Kanälen um Botschaften für adeligen zu überbringen. Zu Beginn war das Schlittschuhlaufen dem Adel als Vergnügen zugeschrieben. Später im 18. Jahrhundert wurde dann in Großbritannien auch ein Volkssport daraus. Sehr gute Schlittschuhläufer sind in Norwegen, Finnland, Kanada, und Russland zu finden. Die Zeit brachte dann die Eis-Sportarten wie Eisschnelllauf, Eiskunstlauf und Eishockey.

Bei uns in Deutschland und in Europa frieren die natürlichen Gewässer wie Seen, Flüsse und Kanäle selten so stark zu, dass man eine längere Zeit darauf Eislaufen könnte. Wenn es dann doch mal sehr kalt wird und die Eisdecken mindesten 15 cm dick zugefroren sind, dann sind in Deutschland alle Eisflächen mit Schlittschuhläufern belegt. Gerne wird auf Seen und Flüsse wie etwa der Hamburger Alster dann ganze Eis-Events abgehalten.

Für die restliche Zeit zwischen August und April ist das Eislaufen dann nur auf Eiskunstlaufbahnen, Eisstadien und Freiflächen mit Kühlanlagen möglich. Der Vorteil ist die gleich bleibende Eisqualität und die Temperatur. Schlittschuhe haben einen Hohlschliff. Das Messer (Kufe) setzt mit zwei scharfen Kanten auf dem Eis auf, dazwischen entsteht eine Reibungswärme, das Eis schmilzt und die Kufe gleitet dann über den entstandenen Wasserfilm.

Hilfreiche Tipps zu Kauf von Schlittschuhen:

Der Einkauf von Schlittschuhen ist oftmals abhängig von Farbe und Aussehen des Schlittschuhs. Wir möchten von dieser Vorgehensweise ein Wenig abraten und würden Ihnen zuerst die Frage stellen:

  1. Sind Sie schon mal mit Schlittschuhen gelaufen?
  2. Fahren Sie im Sommer Inline Skates?
  3. Möchten Sie in Zukunft öfters zum Schlittschuhlaufen gehen?
  4. Liegt das Interesse mehr auf Eiskunstlauf- oder Eishockeyschlittschuhe?
  5. Bei Kindern: Wie groß sind die Kinderfüße und sollte der Schlittschuh verstellbar sein?

Wenn Sie Anfänger sind, empfehlen wir Ihnen ganz dringend einen weichen Freizeit Schlittschuh mit Softboot.
Der Grund hierfür ist relativ einfach. Softboot Schlittschuhe passen sich ganz schnell an Ihren Fuß an. Sie haben keine Druckstellen, der Knöchel liegt weich gebettet, und durch die Schaft-Schalen Konstruktion ist der nötige Halt vorgegeben.

Das ist bei Eishockeyschlittschuhen oder Schlittschuhen ohne Softboot nicht so. Das Innenmaterial passt sich erst über längerer Zeit hinweg dem Fuß an. Eishockeystiefel sind fester und härter, für den sportlichen Schlittschuhläufer optimal.

Ein Anfänger, der bei den ersten paar Gehversuche auf dem Eis Schmerzen und Druckstellen verspürt, wird das Schlittschuhlaufen nicht sehr oft erneut versuchen und den Spass sehr schnell verlieren. Gerade bei Kindern sollte dieser Effekt vermieden werden. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig den Kindern nicht nur gute Kinderschlittschuhe zu kaufen sondern auch die nötige Schutzausrüstung zum Schlittschuhlaufen anzuziehen. Helm, Ellbogenschoner und Knieschoner sind hier Pflicht! Die ersten gehversuche auf Schlittschuhen enden anfangs mehr mit Aufstehübungen durch das Hinfallen als mit Fahren! Wenn das Fallen nicht weh tut, macht auch das den Kleinen auf dem Eis Spass!

Sie sehen, die Farbe und das Aussehen ist eher Nebensache. Im Vordergrund steht die richtig Auswahl des Schlittschuh Typs und die Schutzausrüstung.

Schlittschuhlaufen ist dem Inlineskaten bis auf das Bremsen sehr ähnlich. Wenn Sie im Sommer mit den Inlinern skaten, dann ist für Sie das Schlittschuhlaufen nicht schwer zu erlernen.

Geübte Schlittschuhläufer und Schlittschuhläuferin

Sie sind schon ein geübter Schlittschuhläufer oder Eishockeyspieler und möchten einen etwas sportlicheren Schlittschuh? Hier empfehlen wir dann einen härteren und teureren Schlittschuh. Nach einer gewissen Zeit der Anpassung an Ihren Fuß ist hier die Kraftübertragung auf die Kufe sehr viel direkter. Oftmals können wir diese Schlittschuhe auch termisch an Ihren Fuß anpassen. Bei ca. 80° Celsius wird der Schlittschuh in einem extra dafür vorgesehen Schlittschuhofen aufgewärmt. Das thermisch verformbare Material wird weich und geschmeidig. Danach wird der warme Schlittschuh angezogen und relativ fest geschnürt. Jetzt nimmt der Schlittschuh die Form des Fußes an und passt wie eine zweite Haut. Thermisch verformbare Schlittschuhe sind von der Marke Bauer und Graf erhältlich. Diese Schlittschuhe sind in der Anschaffung etwas teuerer, jedoch passen diese dann wie „angegossen“.

Die richtige Größe der Schlittschuhe:

Der erfahrene Eisläufer wird den Schlittschuh so genau wie möglich auswählen um den direkten Kontakt und das Gefühl zum Eis zu haben.
Dem Freizeit Eisläufer empfehlen wir eine Nummer größer wie die Straßenschuhe und evtl. einen wärmeren Socken.
Sie möchten ein wenig Eislaufen, mal auf ner Bank neben der Eisfläche plaudern oder an der Bande stehen.
Es ist sehr viel angenehmer mit warmen Füßen in einem weich umhüllten Schlittschuh zu stehen als ein Hochleistungssportler mit Pressdruck im Schlittschuh bei einem Wettkampf. Gute Schlittschuhe bei rollsport.de kaufen, hier wird Fachberatung „GROSS“ geschrieben!

Für alle Schlittschuhe gilt, dass diese geschliffen werden müssen. Viele Hersteller prägen die Kufe in Form eines Hohlschliffs vor, jedoch ist diese Vorprägung nicht zum Laufen geeignet. Hier hat der Anfänger keine Chance die Lauftechnik zu erlernen.
Neue Schlittschuhe müssen mit einer Schlittschuh Schleifmaschine geschliffen werden. Dieser Schleifvorgang wird je nach Benutzung von Zeit zu Zeit immer wieder nötig sein.

Powerslide Speed skates

Powerslide Speed skates

Die Powerslide Speed Skates

Jeder der Marathons und hohe Geschwindigkeiten auf Inlineskates liebt, kennt die Marke Powerslide. Hier wird hohe Qualität zusammen mit hohem Komfort verbunden. Es gibt unterschiedlichste Modelle, von Carbon Boots bishin zum Leder Boot. Für jeden Sportler ist etwas dabei. Für den Freizeit und Fitnesssportler der auf Speedskates umsteigen möchte, wäre der Powerslide R4 oder der Powerslide C8 von Vorteil! Diese Skates haben einen erhöhten Cuff sodass der Skater einen super Halt im Skate hat, dennoch hat er die gleichen Eigenschaften wie andere Speedskates. Der Powerslide R2 wäre der nächste Schritt zum Speedskater. Die Cuff und Boothöhe ist hier etwas niedriger wie beim Powerslide R4, dennoch ist er höher als gewöhnliche Speedskates und bietet für den Knöchel noch etwas mehr Schutz und bleastet die Bänder nicht zu stark.
Im Profi Bereich gibt es den Powerslide Infinity, den Powerslide Double X, Powerslide Vision, sowie Powerslide Core Icon und vieles mehr.
Hier ist der Speedskater gefragt, welche Vorlieben er hat und wie viel Komfort er haben möchte.